Kenia - MEET THE MAASAI - ein Volk zwischen Tradition und Moderne

INFORMATIONEN

18.05. – 26.05.2019

Tauchen Sie in die faszinierende Welt der Maasai ein und gewinnen Sie tiefe Einblicke, die in dieser Intensität nur wenigen Menschen ermöglicht werden. Erfahren Sie alles über die bis heute sehr wichtigen Traditionen, das seit Generationen bestehende Problem der Landbeschneidung und die Herausforderungen für ein Halbnomadenvolk, wenn es plötzlich mit einer allgemeinen Schulpflicht konfrontiert wird. Lernen Sie die Kultur aus erster Hand direkt vor Ort kennen. Verstehen Sie die extrem hohe Bedeutung der Rinder für die Maasai und unterstützen Sie tatkräftig beim Bau einer Hütte. Lernen Sie wie man einen Speer herstellt oder mit Pfeil und Bogen schießt. Begleiten Sie die Frauen zur Wasserstelle, sprechen mit einem Medizinmann und treffen eine Hexe. Die letzte Nacht bei den Maasai endet mit Gesängen und Tänzen am Lagerfeuer und einer authentischen Übernachtung im Maasaidorf selbst. Für dieses einmalige Erlebnis bringt Sie MEET THE GLOBE direkt zur Maasai Mara. Das weltbekannte Naturschutzgebiet liegt nicht nur mitten im Maasaigebiet, sondern bietet zugleich mit die höchste Konzentration an Wildtieren überhaupt. In unser abwechslungsreiches Programm haben wir je 1 Morgen- und Abendsafari integriert. Weitere Pirschfahrten können problemlos hinzu gebucht werden. Kommen Sie nach Kenia! Die Maasai freuen sich darauf Ihre faszinierende Kultur zu teilen.

DETAILLIERTER REISEVERLAUF
Individuelle Anreise nach Nairobi, Kenia, bis spätestens 18.05.2019. Gerne organisieren wir die An- und Abreise zusätzlich für Sie.

Tag 1
Ankunft in Nairobi, Kenia. Entweder individuelle Anreise oder auf Wunsch Buchung der internationalen Flüge durch MEET THE GLOBE. Transfer in das Hotel Nairobi Airport Inn. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Gerne organisieren wir zusätzlich eine Stadtrundfahrt für Sie.

Tag 2
Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer in die Maasai Mara. Die reine Fahrzeit mit dem Geländewagen beträgt ca. 5 Stunden. Das Mittagessen werden wir unterwegs in einem Restaurant einnehmen. Nachdem wir mit Narok die letzte große Stadt auf der Strecke passiert haben, verändert sich der Straßenzustand rapide und spätestens jetzt weiß jeder warum wir für diese Fahrt einen Geländewagen nutzen. Zum Abendessen erreichen wir das Fisi Camp. Dies wird für die nächsten Tage unsere Unterkunft sein.

Tag 3
Nach dem Frühstück wird das Maasai Programm der nächsten Tage beschrieben. Das Ganze findet im Fisi Camp statt, in welchem viele der theoretischen Inhalte vorgestellt werden. Die Einführung in die Welt der Maasai beginnt mit einer Vorstellung der Kultur und der Sprache. Die Teilnehmer lernen erste Regeln und Umgangsformen und bekommen einen Handzettel mit den wichtigsten Wörtern in Maa, der Maasai Sprache. Die unterschiedlichen Rollen von Mann und Frau, sowie der Altersstruktur innerhalb der Maasai werden näher erklärt und die theoretischen Grundlagen eines typischen Maasai Dorfes vermittelt. Anschließend fahren wir das erste Mal nach Ekoirero, einem Maasai Dorf direkt außerhalb der Maasai Mara gelegen. Ekoirero wird für die nächsten Tage unsere Heimat für die praktischen Übungen und Anschauungsbeispiele sein. Die Dorfbewohner freuen sich sehr über unser Kommen und das Interesse an ihrer Kultur. Wir verlassen das Dorf in Richtung Senkenani und passieren auf der 45-minütigen Fahrt ein Naturreservat, bei dem wir mit etwas Glück auch ein paar Tiere zu Gesicht bekommen. In Senkenani besuchen wir einen traditionellen Schmied. Hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit Metall- und Holzteile zu kaufen, um aus diesen später wichtige Gegenstände wie Speer, Pfeil und Bogen, Messer oder Club herzustellen. Danach ist Zeit für ein Mittagessen in einem für die Gegend typischen und einfachen Restaurant. Der Weg zurück nach Ekoirero führt uns erneut durch das Naturreservat. Zurück im Dorf bearbeiten wir die Einkäufe per Hand und beginnen mit der Fertigung von Speer, Pfeil und Bogen, Messer oder Club. Gegen 15:30 Uhr erreichen wir wieder das Fisi Camp, wo wir auch zu Abend essen und übernachten werden. Hier kann beim Sonnenuntergang am Lagerfeuer über die Erlebnisse des Tages diskutiert werden.

Tag 4
Wir stärken uns für die anstehenden Herausforderungen mit einem Frühstück und erlernen anschließend in der Theorie den Bau eines typischen Maasaihauses sowie der Herstellung des von allen Maasai getragenen bunten Schmucks. Noch innerhalb des Fisi Camps bekommen wir die Möglichkeit eine Halskette, ein Armband oder einen Gürtel herzustellen. Anschließend fahren wir in ein Maasai Dorf in der Nähe, vielleicht wieder nach Ekoirero oder auch in ein bisher noch nicht besuchtes Dorf. Dort legen wir bei der Reparatur oder dem Neubau eines Hauses selbst Hand an. Die Dorfbewohner freuen sich über die tatkräftige Unterstützung. Das Mittagessen nehmen wir entweder im Dorf oder in einem nahen Restaurant ein. Anschließend fahren wir zum größten Markt in der Gegend. Hier kommen viele Maasai aus zig Kilometern Entfernung zu Fuß, um Rinder und Ziegen zu kaufen oder zu verkaufen sowie sich mit dem Nötigsten des täglichen Bedarfs einzudecken. Dabei herrscht ein buntes Treiben und wir sind mittendrin. Danach fahren wir zurück zum Fisi Camp, wo wir auch heute zu Abend essen und übernachten werden.

Tag 5
Mit einem Frühstück beginnt ein neuer Tag am Rande der Maasai Mara. Danach erhalten wir eine Übersicht über die ärztlichen Behandlungsmethoden und das medizinische Versorgungsnetz der Maasai sowie die Bedeutung des Medizinmannes und den Glauben an Hexen. Anschließend wird uns das kenianische Bildungssystem und die tiefgreifenden Auswirkungen der Einführung der allgemeinen Schulpflicht auf die Maasai erklärt. Nun besuchen wir erneut das Maasai Dorf Ekoirero. Hier werden wir gemeinsam mit den Frauen des Dorfes auf urtümliche Art und Weise Wasser holen. Es existieren keine Wasserleitungen und jeder benötigte Tropfen Wasser muss von den Frauen ins Dorf getragen werden. Hinterher treffen wir einen Medizinmann und er erzählt uns viele interessante Dinge über seine Heilungsmethoden. Darauf folgt die Fahrt in ein weiteres Dorf, wo wir auf eine Hexe treffen. Auch sie wird uns von ihren Künsten berichten. Es ist Zeit für das Mittagessen, das wir entweder im Dorf oder in einem nahen Restaurant einnehmen. Am Nachmittag bekommen wir eine Einführung in den Gebrauch von traditionellen Waffen und anschließend versuchen wir uns selbst in der Ausübung von Speerwerfen, Pfeil- und Bogenschießen und dem Einsatz des Clubs. Nach diesen spannenden und für die meisten sicherlich neuen Erfahrungen steht ein weiterer prägender Punkt auf dem Tagesprogramm: Der Besuch der einzigen örtlichen Schule. Hier bekommen wir hautnah vermittelt unter welch harten Umständen versucht wird den Kindern Bildungsgrundlagen zu vermitteln. Jeder, der möchte, darf hier gerne vor Ort spenden. Wir werden dafür Sorge tragen, dass jede Spende auch da ankommt wo Sie es für sinnvoll erachten. Dies ist natürlich nur ein Angebot von MEET THE GLOBE und keineswegs eine Verpflichtung. Der Besuch wird auch ohne Spende in unveränderter Form durchgeführt werden. Mit vielen neuen Eindrücken kehren wir ins Fisi Camp zurück und genießen unser Abendessen.

Tag 6
Zum Sonnenaufgang trinken wir einen Kaffee oder Tee und fahren anschließend über den campeigenen Zugang in die Maasai Mara auf eine fantastische Morgensafari. Wenn die Sonne noch tief steht und die Temperaturen erst langsam steigen, ist es viel einfacher Wildtiere in Bewegung anzutreffen, da sie sich später bei hitzigen Temperaturen zur Mittagsruhe in den Schatten zurückziehen. Und so versuchen wir Löwen, Elefanten, Büffel, Nashörner und Leoparden vor die Kamera zu bekommen. Auch viele Antilopen, Gnus, Zebras, Giraffen, Krokodile, Flusspferde und unzählige Vogelarten sind in der Maasai Mara anzutreffen und unser Maasai kennt sich hier natürlich bestens aus. Frühstücken werden wir unterwegs als Picknick und danach weiter auf Pirschfahrt gehen. Gegen Mittag kehren wir ins Camp zurück. Es ist noch Zeit für eine Dusche. Wir essen Mittag und bleiben gleich im Speisezelt. Dort bekommen wir etwas über die Bedeutung von Zeremonien in den unterschiedlichen Lebensabschnitten der Maasai erzählt. Auch erfahren wir welche Kleidung dafür verwendet wird. Zudem erhalten wir noch einen Überblick über die wichtigsten Tänze. Anschließend dürfen wir wieder selbst Hand anlegen. Ein kleines traditionelles Kleidungsstück, das so bei Zeremonien getragen wird, wird von uns selbst gefertigt. Schließlich fahren wir nach Ekoirero und begleiten von dort aus die Frauen zu Fuß in die Umgebung, um Feuerholz zu sammeln. Zurück im Dorf laufen die letzten Vorbereitungen für das Abendessen, das wir heute zusammen mit den Maasai genießen werden. Am Lagerfeuer erwartet uns später ein einmaliges Erlebnis. Die Maasai begeistern uns mit ihren Gesängen und Tänzen. Mit diesen unvergesslichen und fantastischen Momenten lassen wir den Tag gemütlich ausklingen. Unsere Gastgeber der letzten Tage machen dem Namen nun alle Ehre, denn die letzte Nacht verbringen wir komplett bei ihnen im Dorf. Dazu werden wir auf verschiedene Hütten aufgeteilt und verbringen die Nacht so garantiert in einzigartiger und authentischer Weise.

Tag 7
Frühmorgens nehmen wir ein kleines Frühstück ein und begleiten danach die jungen Maasai mit den Rindern auf die Felder. Dafür brauchen wir den gesamten Vormittag. Wir werden zum Mittagessen zurück im Dorf sein und uns dort beim gemeinsamen Mittagessen von unseren Gastgebern verabschieden. Es wird noch ein letztes Mal Gelegenheit für Fotos geben, bevor wir ins Fisi Camp fahren. Dort lassen wir die letzten Tage Revue passieren und fassen das Erlebte zusammen. Der Austausch der Eindrücke führt sicherlich auch zu weiteren Diskussionen. Wir reden dabei unter anderem über die entstehenden Herausforderungen durch die Aufgabe des Nomadenlebens und die ständigen Landbeschneidungen, die die Maasai schon seit Generationen hinnehmen müssen. Wir präsentieren die momentanen Probleme vor Ort und erörtern wie sich die Zukunftsaussichten der Maasai darstellen. Wir versuchen zu verstehen wie die Chancen und Maßnahmen zum Erhalt der Kultur und Tradition der Maasai aussehen können. Am späten Nachmittag brechen wir zu einer Abendsafari auf. Wieder wird uns ein erfahrener Maasai zu vielen Wildtieren führen und uns so unzählige fantastische Augenblicke und Foto- oder Filmmotive liefern. Langsam nähert sich die kenianische Sonne dem Horizont und wir kehren für das Abendessen ins Camp zurück. Hier verbringen wir nun unsere letzte Nacht am Rande der Maasai Mara.

Tag 8
Nach dem Frühstück verlassen wir das Camp und fahren mit dem Geländewagen in die Hauptstadt. Unterwegs werden wir für das Mittagessen an einem Restaurant halten. Nairobi erreichen wir vor 16 Uhr. Je nach individueller Reiseplanung werden Sie entweder direkt zum Flughafen gefahren. (Bitte buchen Sie für eine Abreise an diesem Tag keinen Abflug vor 18 Uhr Ortszeit.) Oder wir bringen Sie für eine weitere Nacht ins Nairobi Airport Inn.

Tag 9
Frühstück und Transfer zum Flughafen für Gäste, die noch nicht tags zuvor abgereist sind. Gerne organisieren wir zusätzlich eine Stadtrundfahrt oder andere Programmpunkte für Sie, falls Ihr Abflug erst abends stattfindet.
INKLUSIVLEISTUNGEN
  • Transfers von und zum Internationalen Flughafen Nairobi "Jomo Kenyatta"
  • Transfers Nairobi - Maasai Mara und Maasai Mara - Nairobi jeweils mit einem Geländewagen
  • 1 Morgensafari in einem Geländewagen mit einem Maasai (ohne Maasai Mara Parkgebühren)
  • 1 Abendsafari in einem Geländewagen mit einem Maasai (ohne Maasai Mara Parkgebühren)
  • 1-2 Übernachtungen (je nach Abreisetag) mit Frühstück im Hotel Nairobi Airport Inn
  • 5 Übernachtungen im Fisi Camp, Halbpension
  • 1 Übernachtung in einem Maasaidorf mit Abendessen und Frühstück
  • Theorieprogramm, durchgeführt von einem Maasai
  • Praktisches Programm, durchgeführt von einem bzw. mehreren Maasai
  • Begleitendes Informationsmaterial
  • Übersichtsblatt mit den wichtigsten Wörtern in Maa
  • Notitzblock und Kugelschreiber
NICHT INKLUSIVE LEISTUNGEN
  • Flug nach Nairobi
  • Maasai Mara Parkgebühren (Stand 01.09.2017: 80 USD pro Person und 24 Stunden für Übernachtungen in Camps, die außerhalb der Maasai Mara liegen)
  • Getränke
  • Mittagessen während der beiden Transfers zur und von der Maasai Mara
  • Mittagessen an Tag 3, 4 und 5
  • Verpflegung am Anreisetag
  • Verpflegung am Abreisetag, außer Frühstück
  • Visum
  • Reiseversicherungen
  • Ärztliche Vorsorge und Beratung
PREISE
  • Zeltausstattung Fisi Camp: Dusche mit fließendem Wasser (heißes Wasser von 17 - 20 Uhr und morgens nach Vorbestellung tags zuvor), WC, Waschbecken, Spiegel, Handtücher, Seife, kleiner Tisch, Taschenlampe, kleine private Veranda mit zwei Stühlen, Moskitonetze
  • Faire Getränkepreise im Fisi Camp (z.B. Softgetränk 1 €, Bier 2,50 €, Glas Wein 3 €, 1l Wasser 1,50 €)
  • Die Maasai Mara Parkgebühren werden laut dem beschriebenen Programm an 2 Tagen fällig. Sie sind vor Ort bar in USD zu bezahlen.

Preis pro Person ab 4 - 5 Personen in der Nebensaison:


8 Tage im Einzelzimmer bzw. Einzelzelt: 1.275 € 

9 Tage im Einzelzimmer bzw. Einzelzelt: 1.355 €

8 Tage im Doppelzimmer bzw. Doppelzelt: 1.252 €

9 Tage im Doppelzimmer bzw. Doppelzelt: 1.310 €


Aufschlag für die Nutzung als Bildungsurlaub pro Person: 75 €


Preis pro Person ab 2 Personen in der Nebensaison:


8 Tage im Einzelzimmer bzw. Einzelzelt: 1.515 € 

9 Tage im Einzelzimmer bzw. Einzelzelt: 1.595 €

8 Tage im Doppelzimmer bzw. Doppelzelt: 1.492 €

9 Tage im Doppelzimmer bzw. Doppelzelt: 1.549 €


Aufschlag für die Nutzung als Bildungsurlaub pro Person: 85 €


Preis für 1 Person in der Nebensaison:


8 Tage im Einzelzimmer bzw. Einzelzelt: 1.955 € 

9 Tage im Einzelzimmer bzw. Einzelzelt: 2.035 €


Aufschlag für die Nutzung als Bildungsurlaub pro Person: 95 €

STORNIERUNGSBEDINGUNGEN
  • Bei Buchung ist nach Erhalt der Buchungsbestätigung eine Anzahlung von 15 % des Reisepreises erforderlich. Die Restzahlung muss spätestens 6 Wochen vor Reisebeginn erfolgt sein.
  • Eine Stornierung bis 42 Tage vor Reisebeginn kostet 15 % des Reisepreises.
  • Bei einer Stornierung zwischen 41 und 10 Tagen vor Reisebeginn werden 60 % des Reisepreises fällig.
  • Bei einer Stornierung ab 9 Tage bis 1 Tag vor Reisebeginn müssen 90 % des Reisepreises gezahlt werden.
  • Bei einem Nichterscheinen, sowie einer frühzeitigen Abreise erfolgt keine Rückerstattung und der gesamte Reisepreis muss bezahlt werden.